Schicksalstag der Deutschen

Heute ist der 9. November, der Tag, der auch als Schicksalstag der Deutschen bezeichnet wird. Bis auf die Ausrufung der Republik 1918 und den Fall der Berliner Mauer 1989 waren es vor allem negative Ereignisse, die mit diesem Datum in Verbindung stehen. Aber auch diese haben dazu beigetragen, dass Deutschland zu dem wurde, was es heute ist.

Denn auch wenn die demokratische Revolution 1848 niedergeschlagen wurde: Die Idee eines freiheitlich-demokratischen Nationalstaats war in der Welt und sie blieb es. Und 1918 wurde sie Wirklichkeit.

Und nicht nur trotz, sondern vielleicht sogar gerade wegen des Rückschlags durch den Nationalsozialismus und seine unfassbaren Verbrechen wurde aus uns ein fried- und freiheitsliebendes Volk und aus unserem Land eine bis vor kurzem noch sehr gut funktionierende Demokratie.

Der 9. November ist ein Tag, an dem man durchaus einmal wieder rekapitulieren kann, wie und zu welchem Preis wir nationale Einheit, Demokratie, Recht und Freiheit erreicht haben. Wir sollten das Erreichte wertschätzen und uns allen Bestrebungen, es uns wieder zu nehmen, konsequent entgegen stellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.