Bundestagsplenum ab morgen mit 2G++

Es ist nicht zu fassen!

Gestern hat der Direktor der Bundestagsverwaltung eine neue Allgemeinverfügung angekündigt, die morgen schon in Kraft treten soll. Ab dann dürfen die gewählten Abgeordneten des Deutschen Volkes den Plenarsaal und die Ausschuss- und Besprechungsräume des Deutschen Bundestages nur noch betreten, wenn sie frisch genesen oder genesen und einmal geimpft oder doppelt geimpft sind.

Wenn sie nicht auch noch zusätzlich geboostert sind, müssen sie außerdem einen Nachweis über einen negativen Antigen-Schnelltest vorzeigen. Wer einfach nur getestet und für gesund befunden ist, der darf nur auf die Tribüne. Und wer keinen Test vorweist, muss komplett draußen bleiben.

Für mich ist das eine Grenzüberschreitung, wie sie in der deutschen Parlamentsgeschichte nach 1945 beispiellos ist und im Grunde nur von den Geschehnissen des Jahres 1933 übertroffen wird. Das lässt mich fassungslos und wütend zurück.

Was ist aus unserem Land und unserem Parlament geworden?

Ein Kommentar

  1. Lt. Infektionschutzgesetz basieren die Verordnungen aufgrund wissenschaftlicher Basis. Doch wer prüft dies? Gibt es nach allgemeinen wissenschaftlichen Standards die vorgeschriebenen Kontrollexperimente zur Corona? Gibt es ein Corona Isolat? Kann der PCR Test lebensfähige Viren feststellen?
    Warum lassen Sie sich als Bundestagsabgeordneter das gefallen? Lassen Sie doch die wissenschaftliche Basis prüfen. Nehmen Sie als Gutachter Dr. Lanka und der Spuk findet sein Ende. Nicht jammern, sondern handeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.